versuch einer allgemeinen kritik der planungswut (1)

October 16th, 2005

[ein zeitvertreib f?r die zu-kurz-gekommenen]
es mag eine f?r manche niederschmetternde oder bedauernswerte erfahrung sein, aber nichtsdestoweniger bleibt es eine unumst??liche tatsache , dass uns nichts so sehr den launen des zufalls aussetzt wie der allerausgekl?geltste plan und es gibt nichts in unserer macht stehendes, daran auch nur einen deut zu ?ndern. denn gerade um dem zufall ein schnippchen zu schlagen, bauen wir mit allen arten von gro?artigen t?fteleien, schachz?gen, strategien und sonstigen raffinierten pl?nen vor, nur um letztendlich erkennen zu m?ssen, dass in wahrheit der zufall das einzig bestimmende und konstante element in all unseren pl?nen und auch mit den gewieftesten und gefinkeltsten methoden nicht daraus zu eliminieren ist. aber nicht nur ist dem zufall durch alles planen auf gar keinen fall beizukommen, sondern unser gesamtes planen ist zumeist schon von vornherein ein von launen und unw?gbarkeiten bestimmtes konstrukt, dem mit ?berlegung und bedacht niemals beizukommen ist. (tbc)

crime

October 16th, 2005

ugu1: bitte, wir hom mit den mord nix zu tuan, mir san doch kane verbrecher…

kib: najo, und wos is mit dera steierhinterziehung und der bestechung? san des kane verbrechen?

ugu2: a verbrechen is, wennma ana oidn frau aum sch?dl haut, owa ned, wennma mid a poa freind gsch?fta mocht.

friendly republic

October 16th, 2005

In der freundlichen Republik wird alles freundschaftlich geregelt, wer nicht freundlich ist, muss in der Ecke stehen und darf nicht mitspielen. W?hrend der Spa?verderber schmallippig im Schmollwinkerl steht k?nnen die anderen ohne Genierer ihren Schabernack weiter treiben. In der Ecke kann er vor sich hin schmollen ohne den anderen den Spa? zu verderben. Die sind in der Zwischenzeit zu allen anderen noch freundlicher…

tv mania

October 16th, 2005

hostinger: na, horsti, deine moderationen mit dem karli sind ja ph?nomenal, wie die legend?ren doppelconferencen von farkas und qualtinger…

horsti: jaja, ich wollt? eh scho herr karl zu eahm sagen, aber er is so schon so ber?hmt, mir wern a eigene sendung mit eahm machen.

hostinger: aber vorher schickst ihn noch zu mir, das versprichst mir, gell horsti!

jedi junior: jau!

alpenkas: w?r? des net eine idee, wenn einmal wirklich ALLE ber?hmtheiten auf einmal zu dir k?men?

hostinger: ph?nomenal! stellt?s euch vor der alpenkas mit dem karli…

horsti: des war ein leckerbissen f?r die fans!

jedi junior: wenn das der papa noch erleben k?nnt?!

es wird dunkel. hostingers stimme aus dem off: jo, ph?nomenale orschgeigen. h?ngmas olle auf de quasteln auf, des wird legend?r…

stimme eines redakteurs: hearst, du kasnockn, mir san no auf sendung!

Protected: locations

October 16th, 2005

This content is password protected. To view it please enter your password below:

wine talk

October 16th, 2005


diese art der r?cksichtslosen ansprache endet auf doppelte weise letal, n?mlich einerseits f?r den weingenuss und andererseits f?r den sprachgenuss. zudem gibt es leider keinen blattschuss f?r die sprache, sondern nur einen schuss in die eingeweide, auf dass sie innerlich verblute und einen elenden tod stirbt, nicht ohne sich vorher waidwund durch den rest von verbalinjurien schleppen zu m?ssen. was den weingenuss betrifft, so ist klar, dass auf den ausw?chsen dieses linguistischen krautackers keine kulturpflanze wie die rebe mehr lebensf?hig ist.

Baffling, again

August 3rd, 2005

Upon introducing myself to a new company where it is my task to streamline their information requirements the first thing I’m being asked is “Which tool will you use?” It is over and over again both amazing and startling to see the wonders people expect technology to work…not only did they fail several times to introduce a successful content and document management system but they also have no concrete plan what they are really up for, yet they imagine the selection of the proper tool and probably some tweaking here and there will do the trick immediately.

Protected: Goals & objectives

July 24th, 2005

This content is password protected. To view it please enter your password below:

Protected: SPM (1)

July 24th, 2005

This content is password protected. To view it please enter your password below:

2 targets of ID

July 22nd, 2005

There are two targets of information design:

    – Provide sufficient information for the user to get his job done (ad hoc)
    – Turn that information into knowledge (strategic)

The former has to emphasize cognitive abilities, the latter deals mostly with issues of learning and practice.